KAC-Bludenz - Ein Abend mit Gänseblümchen
KAC-Bludenz - Ein Abend mit Gänseblümchen

KAC-Bludenz - Ein Abend mit Gänseblümchen

Am 19.04.2022 weihte Sabine Bickel, Kräuterpädagogin und Inhaberin der Hüslerei, die Kursteilnehmer in die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Gänseblümchens ein. Gänseblümchen wirken ähnlich wie Arnika, nur milder, deshalb werden sie auch „kleine Schwester der Arnika“ oder „Arnika der Kinder“ genannt.

Die Bitterstoffe, Sapoine und Vitamine der kleinen Pflanze haben eine große Wirkung. Es wurden Badepralinen zur Beruhigung und Pflege der Haut, ein Gesichtswasser gegen unreine Haut sowie ein Gänseblümchenöl gegen Hautentzündungen hergestellt. Auch eine Gänseblümchen-Tinktur zur Linderung von rheumatischen Erkrankungen und Erkältungen war ein Programmpunkt. In der Küche kann Gänseblümchensalz für einen gesunden Stoffwechsel und ein Gänseblümchentee zur Entschlackung  eine Bereicherung sein. Vorsicht ist jedoch geboten bei einer Korbblütlerallergie.

Ein großes Dankeschön an die Referentin Sabine Bickel für diesen lehrreichen Abend und an alle Teilnehmer für das Interesse!